Sie sind hier

Fehlermeldung

Deprecated function: Methods with the same name as their class will not be constructors in a future version of PHP; Player has a deprecated constructor in require_once() (line 9 of /var/www/schrotr/html/sites/all/modules/vchess/gamer/gamer.module).

Rostocker Schulschachmeister ermittelt

Über 80 Kinder und Jugendliche kämpften am Mittwoch und Donnerstag in jeweils drei unterschiedlichen Gruppen um den Titel der Rostocker Schulschachmeister. Ausrichter war der Schulcampus Evershagen in Zusammenarbeit mit dem Rostocker Schachverein Think Rochade.

Dabei kamen in der Gruppe A vor allem Vereinsspieler zum Zuge, die bereits über eine Wertzahl verfügen. Hier gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Dennis Schamber und Paul Kallweit welches Letzterer aufgrund einer besseren Zweitwertung am Ende für sich entscheiden konnte.

Bei den Mädchen gewann Amanda Köpnick.

Nicht minder spannende Spiele gab es in den beiden anderen Gruppen.

In der Gruppe B spielten Schülerinnen und Schüler bis zur 12. Klasse ohne Wertzahl. Hier mischten sich unter anderem auch einige Grundschüler dazu und boten in einigen Spielen den viel älteren Schülern Paroli. Letztere setzten sich am Ende allerdings durch, Sieger wurde hier Jesse Koch.

Bei den Mädchen gewann Lilian Krohn vor Paula Grundmann.

Die Grundschüler selbst waren dann in der Gruppe C am Mittwoch am Zuge, an der Schülerinnen und Schüler bis zur 6. Klasse ohne Wertzahl teilnehmen durften. Hier gab es ein echtes Finalspiel zwischen Oleksandr Gavrylyuk, dem amtierenden Landesmeister der unter Achtjährigen, und Julian Joachim von der Grundschule Lichtenhagen, die beide bis dahin keine Partie verloren hatten. Oleksandr konnte sich bereits in der Öffnung einen Vorteil sichern, den er bis zum Ende nicht mehr abgab und holte sich damit den Titel.

Bei den Mädchen lautete das Ergebnis genau andersherum wie am Tag zuvor in der Gruppe B. Diesmal behielt Paula Grundmann vor Lilian Krohn die Oberhand.

>>> zu den Ergebnissen

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer